Start Wie Sie uns unterstützen
Letzter Wille
Gutes tun - über die eigene Lebenszeit hinaus! PDF Drucken E-Mail
Mehr zu hinterlassen als Geld und Gut - dieser Gedanke bewegt Menschen seit Menschengedenken.

Eine Möglichkeit, über die eigene Lebenszeit hinaus langfristig und zweckgerichtet Gutes zu bewirken, ist, die Kronberg Stiftung in Ihrem Letzten Willen zu bedenken.

Dazu stehen Ihnen grundsätzlich zwei Wege offen: Sie können die Kronberg Stiftung 
zum Vermächtnisnehmer oder Erben einsetzen.

Sie folgen damit dem Beispiel der Gemeindeschwestern der Evangelischen Markus-Gemeinde Schönberg Johanna Haag (verstorben 1974), Margarete Luise Jacobi (verstorben 1996) und Nelly Schrodt (verstorben 1997), deren Hinterlassenschaften einen wichtigen Teil des Grundstockvermögens der Kronberg Stiftung bilden.
 
Welche Möglichkeiten einer letzten Willenserklärung gibt es? PDF Drucken E-Mail
Über die Möglichkeiten, Ihren Letzten Willen niederzulegen, informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch und / oder vermitteln Sie zur eingehenden Beratung an einen erfahrenen Juristen.
 
Wie kann ich mich bereits zu Lebzeiten für die Kronberg Stiftung engagieren? PDF Drucken E-Mail
Wenn Sie sich kurz- und / oder mittelfristig für die Kronberg Stiftung engagieren möchten, bieten sich Geld- oder so genannte "Zeitspenden" sowie Zustiftungen in den Vermögensstock unserer Stiftung an.